Herculeskeulen / hercules club „amulets-I“

Während meines Studiums habe ich mich eingehend mit den sogenannten Herkuleskeulen beschäftigt. Ziel war es eine Hausarbeit über ihre Verbreitung und weiterleben als germanische Geweihanhänger zu schreiben. Dies ist der beginn einer Reihe von Beiträgen die über die nächsten Monate hier erscheinen sollen. Anhand dieser Funde würde ich gerne mehrere Techniken der Visualisierung von Einzelfunden sowie Statistischen Darstellungsmöglichkeiten bieten.

3D Rekonstruktion einzelner Objekte

Obwohl gerade Goldfunde häufig mit größerer Aufmerksamkeit in der Archäologie bedacht werden, ist es relativ schwierig Abbildungen römischer Herkules Amuletten zu finden.

Das erste hier vorgestellte Objekt ist ein Fund aus Köln Nippes. Es handelt sich um ein aus Goldblech geformten Zylinder mit aufgelöteten Drahtschleifen. Diese sollen die Keulenknollen nachahmen. Am Boden des Amuletts war wahrscheinlich eine Gemme oder ein Stück Glaspaste eingesetzt, welches sich leider nicht erhalten hat.

Als Grundlage der digitalen Rekonstruktion diente eine Abbildung in einem Beitrag von Joachim Werner.

 

Die obige Abbildung, sowie das auf Sketchfab gezeigte Modell stellen einen sehr frühen Stand der Rekonstruktion dar. Es fehlen noch zahlreiche Details, wie die in Niello gefertigte Inschrift (DEO HERC) auf der Öse. Unter Umständen werde ich auch die fehlende Gemme Nachsetzen.

Auch muss der Goldfarbton angepasst werden.

Anmerkungen, Kommentare und Teilen sind ausdrücklich erwünscht.


During my studys at the Freie Universität I spend much time with the so called hercules clubs. The aim was to write a paper about roman club amulets and their maybe german bone/antler copys.

This is now the beginning of a series of articles about amuletts and the possibilitis of vizualizing single finds as well as statistic summarys.

3D reconstruction of single objects

Although gold is a very appreciated material in archaeological finds and is mostly well published, its really difficult to find good illustrations of club amulets.

This object was found in cologne and is a made of light gold sheet with onsmelted wire loops. These symbolize knots like on an wooden club. It’s possible that the bottom of the amulet was decorated with a jewel or glas, now missing.

 

The above renderings show an early stage of the reconstruction. Many things are missing or have to be adjusted. Also the goldmaterial could use a rework.

As always comments, remarks or sharing is greatly appreciated.

Spread the word. Share this post!

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.