Umfangreiches WebGIS zur römischen Antike und europäischem Mittelalter

Die Universität Harvard hat ein neues Update zu ihrem digitalen Webatlas, „Digital Atlas of Roman an Medieval Civilizations“, kurz DARMC, hinzugefügt. Grund genug einige wenige Zeilen zu dieser wundervollen Anwendung zu schreiben.

Unter der mithilfe zahlreicher Autoren entsteht seit 2007 eine umfangreiche Karte des römischen Imperiums, des frühen Mittelalters und der nachfolgenden Epochen. In ihr werden Schritt für Schritt alle publizierten Fundorte eingetragen und sortiert.
Diese werden strukturiert in einem GIS abgelegt und sind entweder direkt über den interaktiven Mapviewer auf der Webseite zugänglich oder können über die Einbindung des WMS Servers auch in eigenen Karten verwendet werden. Neben dem empfohlenen ArcGIS ist eine Verarbeitung in QGIS problemlos möglich.

karte

Karte der römischen Provinzen und Strassennetz