Umfangreiches WebGIS zur römischen Antike und europäischem Mittelalter

Die Universität Harvard hat ein neues Update zu ihrem digitalen Webatlas, “Digital Atlas of Roman an Medieval Civilizations”, kurz DARMC, hinzugefügt. Grund genug einige wenige Zeilen zu dieser wundervollen Anwendung zu schreiben.

Unter der mithilfe zahlreicher Autoren entsteht seit 2007 eine umfangreiche Karte des römischen Imperiums, des frühen Mittelalters und der nachfolgenden Epochen. In ihr werden Schritt für Schritt alle publizierten Fundorte eingetragen und sortiert.
Diese werden strukturiert in einem GIS abgelegt und sind entweder direkt über den interaktiven Mapviewer auf der Webseite zugänglich oder können über die Einbindung des WMS Servers auch in eigenen Karten verwendet werden. Neben dem empfohlenen ArcGIS ist eine Verarbeitung in QGIS problemlos möglich.

karte

Karte der römischen Provinzen und Strassennetz

Für Leute die noch nie mit einem GIS gearbeitet haben, ist der online MapViewer mehr als ausreichend. So kann die Untergrundkarte aus mehreren verschiedenen gewählt werden und die wichtigsten Einstellungen direkt online vorgenommen werden, auch das Messen von Entfernungen und Flächen ist möglich. Nachdem man selbst die Layer, sowie den Bildausschnitt ausgewählt hat reicht ein einfacher Klick auf Drucken um eine Karte (PDF) herunterzuladen auf der der Bildausschnitt, samt automatisch erstelltem Maßstab eingetragen ist. Eine Legende der enthaltenen Informationen wird noch nicht automatisch erstellt, ebenso fehlen noch Möglichkeiten zur genaueren Einstellung der Auflösung und sonstiger PDF Details. Allerdings befindet sich der DARMC noch in einer Betaphase so das mit weiteren Funktionen in Zukunft zu rechnen ist.

Zu beachten ist das die meisten Layer unter einer Lizenz stehen die vor allem bei der Nutzung in Publikationen zu beachten ist.

Neben der eigentlichen Karte steht auch eine umfangreiche Bibliographie zur Verfügung, die direkte weiterführende Informationen zu den einzelnen Layern und Fundplätzen bietet.

Kurz gesagt ist der DARMC für jeden ein gutes Nachschlagewerk der Zusammenhänge mit dem römischen Reich ab 300 A.D. untersucht oder Informationen zum Früh- bis Hochmittelalter sucht.

Sie finden den DARMC  hier.


Dieser Beitrag wurde von mir zuerst auf praehist3d.jimdo.com veröffentlicht und hier neu überarbeitet wieder veröffentlicht.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.