Ein Planum in 82 Megapixeln / a surface in 82 megapixel

English version below…

Grabungsalltag

Seit einigen Monaten bin ich wieder in einer archäologischen Grabungsfirma und deren Baubegleitungen tätig. Derzeit arbeiten wir an einer größer angelegten Strassenbaumaßnahme, auf der wir größtenteils immense Flächen als Plana dokumentieren müssen.

Alle die schon einmal an einer solchen Grabung teilgenommen haben kennen das Hauptproblem bei diesen archäologischen Notmaßnahmen. ZEIT!

Nach einigen Versuchen mithilfe der 3D Fotogrammetrie einzelne Hausanschlussgruben aufzunehmen, übernahmen wir diese dokumentationsweise mit in unseren Arbeitsablauf als quasi erweiterte Fotodokumentation.

Was soll den ein 3D Planum bringen?

Hausbau der Steinzeit / neolithic house resurrected

English text below...

Rekonstruktionen in der Archäologie

Jede Vorstellung die in der breiten Öffentlichkeit, über das Leben in vergangenen Zeiten existiert, ist geprägt von rekonstruierten Bildern. Zwar werden seit Jahrhunderten, Funde ausgestellt und Ruinen begangen, jedoch bieten nur sogenannte Lebensbilder dem Betrachter einen umfassenden Einblick in die Zusammenhänge zwischen Funden und Befunden.

Rekonstruktion im Aufschnitt

Rekonstruktion im Aufschnitt

Notwendig sind Rekonstruktionen und Ergänzungen, da die meisten Funde nur fragmentarisch erhalten sind oder durch lagerungsbedingte Prozesse stark von ihrem ursprünglichen Aussehen abweichen.

Seeuferrand Siedlungen

Ok ich habe ein 3D Modell und was jetzt?

Möglichkeiten der Weiterverarbeitung I

Immer wenn ich mit Interessierten über die Möglichkeiten der dreidimensionalen Funderfassung spreche, kommt es nach kurzer Zeit zu einer unumgänglichen Frage:

Was mache ich eigentlich, wenn ich das fertige Modell erstellt habe?

meist gefolgt von:

Wie publiziere ich ein 3D Objekt?

Welche Möglichkeiten habe ich zur weiteren Analyse?

Und wo liegt der Mehrwert gegenüber einer traditionellen Fotodokumentation?

Hier nun ein erster Versuch einen Teil dieser Fragen zu beantworten.

Neben der Möglichkeit, das erstellte Modell als interaktives Element auf Webseiten einzubinden. Besteht die Option es entweder direkt als Modell zu versenden. Oder als PDF Datei, mit interaktiven Elementen, offline verfügbar zu machen. So kann es quasi als Beilage in Publikationen als erweiterte Abbildung beigegeben werden.

3D Renderbilder statt Fotos und Zeichnungen

Tafel bestehend aus 7 Renderbildern

Tafel bestehend aus 7 Renderbildern